Professur Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde - TU Chemnitz


zurück   






Profil


Die Professuren Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde (PVW), Werkstoff- und Oberflächentechnik (WOT) und Werkstoffwissenschaft (PWW) bilden gemeinsam das Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik (IWW) der Fakultät Maschinenbau der TU Chemnitz.


Die Professur Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde ist auf nationaler und internationaler Ebene etabliert. Sie verfügt über umfassende Erfahrungen in den Themengebieten Verbundwerkstoffentwicklung und -verarbeitung, Herstellung von Werkstoffverbunden, Löten, Wärmearme Fügeverfahren, Legierungsentwicklung und Metallurgie sowie Werkstoffcharakterisierung.


Die Lehrveranstaltungen richten sich insbesondere an Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Diplomstudiengänge Maschinenbau, Leichtbau, Automobilproduktion, Advanced Manufacturing und Sports Engineering. Dienstleistungen und F&E-Arbeiten zu Verbundwerkstoffen und Werkstoffverbunden, Löten, Wärmearmen Fügen, Legierungsentwicklung, Werkstoffcharakterisierung incl. hochauflösender Mikrostrukturanalyse, quasistatische und zyklische Werkstoffermüdung sowie Fehler- und Schadensanalysen werden ebenso angeboten wie technisch-wissenschaftliche Beratungen und Kolloquien. Beispielhaft zu nennen ist hier das Werkstofftechnische Kolloquium (WTK).

 


Prof. Guntram Wagner

Prof. B. Wielage




Forschungsschwerpunkte


Verbundwerkstoffe
  • Metall-Matrixverbundwerkstoffe (MMCs)
  • Keramik-Matrixverbundwerkstoffe (CMCs)
  • CVD- und PVD-Beschichtungsverfahren, insbesondere von Fasern als Sensoren
  • Funktionsintegration in Verbundwerkstoffen und Werkstoffverbunden

Werkstoffverbunde
  • Hybride Laminate
  • Metall/Keramik-, Metall/Glaskeramik- sowie Metall/Glas-Verbunde
  • Metall/CFK und GFK-Verbunde

Löten
  • Lotentwicklung und Lotmodifikation
  • Hart- und Weichlöten
  • Gestaltung von Lötprozessen

Wärmearme Fügeverfahren
  • Temperatursensitives Fügen mit Nanopartikeln
  • Rührreibschweißen (Fiction Stir Welding – FSW), insbesondere artfremder Werkstoffe
  • Metall-Ultraschallschweißen und Ultraschallschweißen von Werkstoffverbunden

Werkstoffcharakterisierung
  • Hochauflösende Mikrostrukturanalyse
  • Materialografie
  • Werkstoffermüdung, insbesondere HCF und VHCF
  • Fehler- und Schadensanalyse
  • Weitere vielfältige Analyseverfahren




Technische Ausstattung


Verbundwerkstoffe
  • Hochtemperaturautoklav
  • Hochdruckautoklav
  • Rohrofen
  • Pyrolyse- und Infiltrationsanlage
  • Gasdruckinfiltrationsanlage
  • Spark Plasma Sinteranlange
  • Hochenergiekugelmühlen
  • CVD-Anlage
  • PVD-Anlage
  • Mikrodosiersystem

Werkstoffverbunde
  • Warmpresse
  • Spritzgießautomat
  • Thermische Fügeeinrichtung

Löten
  • Kaltwandhaubenofen
  • Vakuumöfen
  • Hochtemperaturofen
  • Faserlaboröfen
  • Induktionsanlagen
  • Lichtbogenlötanlage
  • Fließversuchsstand
  • Melt-Spinner
  • Ultraschallprozessoren

Wärmearme Fügeverfahren
  • Rührreibschweißanlagen
  • Ultraschallschweißanlagen
  • Vibrometer
  • Thermografie

Legierungsentwicklung und Metallurgie
  • Stranggießanlage
  • Lichtbogenofen
  • Schmelzverdüsungsanlage

Werkstoffcharakterisierung
  • Materialografische Präparationstechnik
  • Elektronenmikroskopische Präparationstechnik
  • Lichtmikroskopische Untersuchungstechnik
  • Quantitative Gefügeanalyse
  • Kleinlast- und Mikrohärte-Prüfgeräte
  • Mikrobiege- und -zugeinrichtungen
  • Registrierende Härtemessung
  • Rasterelektronenmikroskope mit EDXS und EBSD
  • Transmissionselektronenmikroskop mit Röntgenmikrobereichsanalyse EDAX
  • Simultan-Thermoanalysenanlagen
  • Dilatometer
  • Dynamisch-mechanischer-thermischer Analysator (DMTA)
  • Mikrozug- und Mikrodruckeinrichtung
  • Faser-Zugmodul
  • Raman Mikroskop
  • Laser Scanning Mikroskop
  • Heliumpyknometer
  • 4-Punkt-Widerstandsmessung mit Flachheizer
  • Glimmentladungsspektrometer





Mitarbeiter


An der Professur Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde sind zur Zeit 15 Wissenschaftler, fünf technische Angestellte, eine Verwaltungsangestellte sowie ein Auszubildender beschäftigt. Darüber hinaus sind eine wechselnde Anzahl studentischer Hilfskräfte an der Professur tätig.








Kontakt


Univ.-Prof. Dr.-Ing. Guntram Wagner
Professur Verbundwerkstoffe
Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik
Technische Universität Chemnitz
Erfenschlager Straße 73
09125 Chemnitz

Tel: 0371/531-36171
Fax: 0371/531-23819
E-Mail:
Internet: www.wsk.tu-chemnitz.de